Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner >

Abwärmenutzung

Energieintensive Prozesse optimal ausnutzen

Die Prozesse in der Nichteisenmetallurgie sind oftmals sehr stark exotherm. So entstehen beispielsweise bei der Verhüttung schwefelhaltiger Primärrohstoffe oder bei der thermischen Verarbeitung hochorganischer Reststoffe heiße Prozessgase. Die schlechteste Lösung wäre, die darin enthaltene Energie durch eine einfache Abgaskühlung einfach zu vernichten. 

Die Energierückgewinnung ist beim Bau von neuen Anlagen in der Regel von den Behörden vorgeschrieben. 

Im Rahmen unserer Abgasmanagementkonzepte bieten wir für Neuanlagen aber auch bei der Modernisierung von Altanlagen Lösungen an, um so viel Energie wie technisch möglich und gleichzeitig wirtschaftlich sinnvoll aus den heißen Prozessgasen zu entkoppeln. Sei es in Form von Dampf zur Versorgung von Nah- und Fernwärmenetzen, als auch in Form von Strom.

Hierbei stellt natürlich die Charakteristik als auch die Zusammensetzung der Prozessgase eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der möglichen Technologien. Durch unser breites Erfahrungsspektrum kennen wir uns damit aber bestens aus.

Zugehörige Kerntechnogien der Küttner-Gruppe 

  • Heat Pipe / Ecostat Wärmetauscheranlagen Luft/Luft
  • Ecoflow Wärmeverschiebungs-systeme mit Thermoöl, Wasser
  • Wärmerückgewinnung mit Abhitzekesselanlagen auf Basis Dampf, Thermoöl oder Wasser - mit und ohne Stromerzeugung
  • Wärmespeicheranlagen
  • Rückkühlanlagen trockene und nasse Kühlung

Die Stärken von Küttner

EPC-Contracting

Ob Sie eine neue Produktionsanlage planen oder Ihre vorhandene Ausrüstung modernisieren möchten: E…

weiterlesen
Innovationsstärke

Wir stellen hohe Ansprüche zuerst an uns selbst, denn nur so bleiben wir in der Lage, Ihre Ansprüc…

weiterlesen
Digital Operations

Die vierte industrielle Revolution ist Realität. Reale und virtuelle Welt rücken zusammen und die …

weiterlesen