Möllerung / Begichtung

Möllerung

Nur eine gezielte Zuführung der Rohstoffe ermöglicht einen guten und effizienten Hochofenbetrieb. Dazu gehört die Zusammenstellung der Rohstoffe in den richtigen Mengen zur richtigen Zeit sowie viele Variationsmöglichkeiten, denn im Laufe der Zeit verändern sich die Rohstoffe, es fallen welche weg und neue kommen hinzu. Die Aussortierung von Störstoffen und das Absieben von ungewünschtem Feinmaterial gehören ebenso dazu wie maßgeschneiderte Konzepte, um bei gegebenen Platzverhältnissen die gewünschten Konzepte zu realisieren. Das ganze natürlich unter Vermeidung von Staub- und Geräuschemissionen sowie unter Berücksichtigung der gültigen Randbedingungen der Arbeitssicherheit.

Begichtung / Glockenloser Gichtverschluss

Neben der gezielten Anlieferung der Rohstoffe an die Ofengicht ist die Platzierung der Rohstoffe eine der wichtigsten Steuergrößen für einen optimalen Hochofengang. Dabei spielen die Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Beschickung, wie auch die Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit der Begichtungseinrichtung, eine wesentliche Rolle. Das Küttner-TDCo System besticht dabei durch seinen einfachen und robusten Aufbau und der damit verbundenen Zuverlässigkeit sowie durch die sich aus der Geometrie der Schurre ergebende Genauigkeit in der Platzierung des Materials. Bereiche am Rand und in der Mitte können gezielt und ohne jeden Streuverlust angefahren werden. Gerade bei einer Fahrweise mit Mittenkoks ist dies essentiell. Gerne liefern wir ihnen unsere hochauflösenden Radarsysteme, die das Schüttergebnis in einer 3D-Darstellung anzeigen und überprüfen.

ECO-Radarscanner

In Hochöfen ist es unerlässlich, den Prozess zu überwachen. Eine entscheidende Information ist die Form einschließlich der Höheninformation der Ladefläche.

Der ECO-Radarscanner ist ein neu entwickeltes System zur Überwachung der Belastungsfläche in „Echtzeit“. Kernstück ist ein elektronisch gesteuerter Radarscanner, der in jeder Sekunde eine dreidimensionale Abbildung der Ladungsoberfläche im Hochofen liefert. Aufgrund der Messrate und einer sehr hohen Auflösung der Lastoberfläche werden Lastunregelmäßigkeiten sofort angezeigt. Die Radarelektronik ist in einen Körper eingebettet, der den rauen Umgebungsbedingungen in Hochöfen standhält. Der ECO-Radarscanner wird gekühlt und mit Stickstoff gespült, um die Temperaturen auf einem angemessenen Niveau zu halten. Zusätzliche Kühlmedien sind nicht erforderlich.

Key Advantages

Hauptmerkmale des ECO-Top

  • Kompaktes Design
  • Langlebiges Getriebe
  • Einfacher Austausch der Ladeeinheit
  • Kleine Modifikationen der bestehenden Stahlkonstruktion des Hochofentops
  • Niedrige Investitions- und Betriebskosten
  • Genaue Materialverteilung

ECO-Radarscanner Fakten:

  • Aktualisierung der Belastungsfläche im Sekundentakt
  • Hohe Auflösung in horizontaler und vertikaler Richtung
  • Fast Redundanz der Messungen durch den Einbau von zwei Radarscannern
  • Für Wartungsarbeiten am Radar ist kein Hochofenstillstand erforderlich
  • Kompaktes Design für mehrere Installationsorte am oberen Kegel


Services

  • Engineering und Lieferung

  • Detaillierte Anpassung an Betriebsanforderungen und Einsatz

Unsere Partner

Headoffices

Küttner GmbH & Co. KG

Industrial Automation

Küttner Automation GmbH

Industrial valves

TDCo GmbH

US Sales and execution office

Küttner North America

Sales and execution office

Kuttner do Brasil

Die Stärken von Küttner

Digital Operations

Die vierte industrielle Revolution ist Realität. Reale und virtuelle Welt rücken zusammen und die …

weiterlesen
Engineering

Als Grundlage einer guten Planung steht die Klärung der Fakten und Randbedingungen. Hierzu gehört …

weiterlesen
Innovationsstärke

Wir stellen hohe Ansprüche zuerst an uns selbst, denn nur so bleiben wir in der Lage, Ihre Ansprüc…

weiterlesen